AUSSCHREIBUNG: KÜNSTLERISCHER RESEARCH LABOR CIRQUE

AUSSCHREIBUNG: KÜNSTLERISCHER RESEARCH LABOR CIRQUE

Labor Cirque ist ein Forschungs- und Begegnungslabor, das verschiedene Kunstformen miteinander und mit neuen Formen der Zirkusartistik verbinden will.
Es wird 2014 zum 2. Mal vom Zirkus- und Artistikzentrum in Köln ausgerichtet.
In diesem Jahr gibt es zwei Forschungsschwerpunkte:
– Das Zusammenwirken von Musik und (tänzerischer, akrobatischer, artistischer) Bewegung
– Das Zusammenwirken von Theater und (tänzerischer, akrobatischer, artistischer) Bewegung

Jede Forschungsgruppe wird von zwei qualifizierten Impuls-Künstlern unterstützt werden.
Im Anschluss an dem Research wird gemeinsam und unter der Regie von Tobias Wegner ein Stück entworfen.

Angesprochen sind professionelle Künstler und Künstlerinnen aus den Bereichen Musik, Theater, Zirkusartistik, Tanz und Pantomime. Die KünstlerInnen sollten Offenheit und Neugierde für die anderen künstlerischen Gebiete mitbringen und bestenfalls mit einem weiteren Genre vertraut sein. Eine Teilnahmegebühr wird nicht erhoben, die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sowie die Anreise müssen die Teilnehmer selbst bezahlen. Es ist geplant, für den Probenaufwand der Labor Cirque Produktion eine Probengage zu bezahlen.

Die Termine:
01.04.-8.04.2014: Labor Cirque Research Gruppe 1: Musik und Bewegung (Impulskünstlerinnen: Laia Genc und Julia Christ)
7.04.-14.04.2014: Labor Cirque Research Gruppe 2: Schauspiel und Bewegung (ImpulskünstlerIn Thomas Buts und Julia Christ)

Probenphase Labor Cirque Produktion: 1.-18.09.2014 (Regie Tobias Wegner)
Premiere Labor Cirque Produktion im ZAK: 19./20.09.2014
(für Ende September und Oktober ist dann eine Tour damit durch NRW geplant)

Weitere Informationen und Bewerbungsbogen unter www.laborcirque-zak.com

Bewerbungen bitte bis zum 23. Februar 2014 an:
Laborcirque@zak-koeln.com
oder per Post an das:
Zirkus- und Artistikzentrum Köln (ZAK), An der Schanz 6, 50735 Köln.
Ansprechperson: Jenny Patschovsky